Über mich

Als Sprach- und Literaturwissenschaftlerin (M. A. Germanistik, Anglistik, Italienisch) entdeckte ich schon am Anfang meines Studiums eine noch viel universellere Sprache, die mich seither fasziniert: Astrologie, die Sprache der Sterne.
Sie ist für mich eine

Muttersprache der Seele, der alte Einweihungsweg unserer westlichen Kultur und gleichzeitig eine konkrete Landkarte. Auf dieser Landkarte kann ich Ihnen Ihre innere Landschaft erläutern, damit Sie für sich den Weg finden, der Ihnen entspricht und Sie Ihrem Ziel näherbringt: einem glücklichen Leben. 

Seit mehr als dreißig Jahren erforsche und übersetze ich diese Sprache für mich und für die Menschen, die sich an mich wenden. Zu sehen, wie sich das Leben entfaltet und sich im Lauf der Planeten widerspiegelt, fasziniert mich immer wieder aufs Neue. 

Prägend für mein Verständnis der Astrologie ist vor allem die psychologische und die transpersonale Richtung der astrologischen Deutung, deren Fokus auf Bewusstwerdung und Eigenverantwortung liegt. Damit fühle ich mich auch dem Ansatz der evolutionären Astrologie verbunden. Viel Wissen habe ich neben der praktischen Erfahrung den Büchern von Howard Sasportas, Stephen Arroyo, Robert Hand, Tracy Marks, Ingrid Zinnel, Jan Spiller und immer wieder Donna Cunningham zu verdanken. (Donna Cunningham hat sogar die selbst illustrierten „Raubkopien“ ihrer Bücher signiert und bleibt mit ihrem gleichzeitig visionären und bodenständigen Stil und Ihrem Humor mein großes Vorbild.)

Dazu kamen und kommen weiterhin verschiedene Fortbildungen: Schamanische Astrologie bei Donna Woodwell, Beziehungsastrologie bei Rick Levine und bei John Wadsworth (dessen wunderschönes Buch „Your Zodiac Soul“ die Inspiration für unsere Gartenspaziergänge lieferte) und der Saturn-Workshop von Anne Ortlee.

To be continued ...